Ausbildungssystem

Musikalische Früherziehung

Seit der ersten Früherziehungsgruppe, die 1992 gegründet wurde, liegt es den Verantwortlichen des Musikverein Holler am Herzen, Kindern und Jugendlichen eine fundierte und aufbauende musikalische Ausbildung zu bieten und die Freude am gemeinsamen Musizieren weiterzugeben. Ganz nach dem Motto "Früh übt sich,..." starten die Kleinsten unserer Musikerinnen und Musiker in der musikalischen Früherziehung. Hier werden mit den etwa fünf- bis siebenjährigen Kindern spielerisch die ersten Grundsteine für eine musikalische Laufbahn gelegt. Eine Früherziehungsgruppe lernt etwa zwei Jahre gemeinsam und hat während dieser Zeit regelmäßig die Gelegenheit, auch einmal Bühnenluft zu schnuppern. So gehören die Kinder inzwischen zum festen Bestandteil unserer Neujahrskonzerte oder gestalten eigene Beiträge, beispielsweise am jährlichen Waldfest.

Blockflötenausbildung, rhythmische Ausbildung und Bläserklasse

Ist die musikalische Früherziehung abgeschlossen, geht es ans "Eingemachte" - an die Instrumente. Je nach Alter und Interesse der Kinder haben sie bei uns die Möglichkeit, zunächst mit der Blockflötenausbildung oder einer rhythmischen Ausbildung in Kleingruppen weiterzumachen, bevor die endgültige Wahl für das passende Orchesterinstrument getroffen wird. Ist diese erfolgt, kann die Einzelausbildung beginnen und der Weg ins Orchester ist nicht mehr weit. Seit 2012 können die Kinder "ab dem ersten Ton" gemeinsam in einem Orchester, in unserer Bläserklasse, musizieren. Der Vorteil liegt auf der Hand: Im Einzelunterricht nimmt sich der Instrumentallehrer Zeit für den individuellen Fortschritt des Kindes, während es im Zusammenspiel mit den anderen Kindern gleich lernt, was es heißt, Teil eines Orchesters zu sein.

Vororchester

Die Ausbildung in der Bläserklasse dauert circa ein Jahr. Danach sind die Kinder (etwa Fünftklässler) so weit, dass sie ins Vororchester einsteigen können. Hier musizieren sie einige Jahre und studieren abwechslungsreiche Stücke ein, die zwar in der Anfängerstufe einzuordnen sind, aber richtig viel Spaß machen. Zusätzlich zu der praktischen Ausbildung im Verein nehmen die Kinder zu gegebener Zeit am D1-Lehrgang des Kreismusikverbandes Westerwald teil, um auch ihre musiktheoretischen Kenntnisse zu festigen. Außerdem findet einmal im Jahr ein Kreis-Kids-Orchesterwochenende statt, bei dem die Kinder die Möglichkeit haben, mit Gleichgesinnten aus dem gesamten Westerwaldkreis zu musizieren.

Ausbildungsorchester

Im Laufe der Zeit und mit steigenden Kenntnissen wächst auch im Vororchester die Verantwortung. Während die Neuen in einem Orchester erst einmal begleitende dritte oder vierte Stimmen spielen, übernehmen die Erfahreneren die führenden ersten und zweiten Stimmen oder auch mal einen Solopart. So wachsen die Kinder als Gruppe zusammen und kommen, wenn sie musikalisch so weit fortgeschritten sind, zusätzlich ins Ausbildungsorchester. Dort steigen die musikalischen Anforderungen auf das Niveau der Unter- und Mittelstufe, wobei auch hier wieder dasselbe Prinzip wie im Vororchester gilt: Die Neuen fangen "unten" an und lassen sich von den bereits länger in diesem Orchester spielenden Musikern unterstützen. Ziel unserer Ausbildung ist es, alle Musikerinnen und Musiker auf das Sinfonische Blasorchester vorzubereiten.

Jugendorchester

Bis man soweit ist, steht aber zunächst der Wechsel ins Jugendorchester an. Ab diesem Zeitpunkt verlassen die Kinder dann das Vororchester und musizieren nun also im Ausbildungs- und Jugendorchester, in dem in der Regel Stücke aus der Mittel- und Oberstufe gespielt werden. Daneben gibt es die Möglichkeit, die beim D1-Lehrgang erlangten Kenntnisse in D2- und D3-Lehrgängen zu vertiefen. Wie in den anderen Jugendorchestern kommt auch hier der Spaß nicht zu kurz: Neben den wöchentlichen Proben stehen Auftritte bei den Neujahrskonzerten, dem Waldfest oder Wertungsspielen an. Außerdem finden regelmäßig Ausflüge wie Kanufahren, Zelten oder Klettern statt, die das außermusikalische Miteinander fördern und den Zusammenhalt der Kinder und Jugendlichen stärken. Nach weiteren Jahren in diesen Orchestern steht dann der letzte Wechsel an: ins "große" Orchester, das Sinfonische Blasorchester des Musikverein Holler. Wer hier anfängt, verlässt gleichzeitig das Ausbildungsorchester und spielt nun in Jugendorchester und Musikverein.

Diesem aufbauenden Konzept sowie der hochwertigen Arbeit unserer Instrumentalausbilder und Dirigenten ist es zu verdanken, dass unser Jugendmusikverein derzeit über 100 Kinder in Ausbildung hat. Wenn Sie Interesse daran haben, Ihr Kind bei uns ausbilden zu lassen, nehmen Sie mit unserer Jugendwartin Janine Keßler (Daten siehe rechts) Kontakt auf.

Verbinde dich mit uns

               


Hier spielt die Musik!






Neueste Kommentare

News

Nachdem unsere Orchester die letzten Wochen und Monate mit intensiver...

Holler Auf allerlei liebgewonnene Effekte in Musik, Wort, Bild, Ton,...

Hört man den Namen „Ratatouille“ in Verbindung mit dem Musikverein Holler,...

Nach oben